Bühnenbild_HdG.jpg Foto: C. Seibel/ DRK Bochum e.V.

Pflegeeinrichtung "Haus der Generationen"

Ansprechpartner

Frau
Sabine Dräxler

Einrichtungsleitung 

Tel: 0234 9445 205

Fax: 0234 9445 201

einrichtungsleitung@drk-bochum.de

An der Holtbrügge 2-6
44795 Bochum

Natürlich kann es nirgendwo so schön sein wie zuhause. Manchmal zwingen Krankheit oder Alter jedoch dazu, die gewohnte Umgebung zu verlassen. In diesem Fall ist es wichtig, dass man sich darauf verlassen kann, in den richtigen Händen zu sein.

Wohnen in bester Betreuung

In unserer stationären Einrichtung "Haus der Generationen" erwartet Sie eine freundliche Atmosphäre, komfortable Ausstattung und beste Verpflegung. Sie werden von examinierten Gesundheits- und Krankenpflegern, staatlich anerkannten Altenpflegern und Pflegehelfern gepflegt und bestmöglich medizinisch betreut. Bei uns finden Sie die richtigen Rahmenbedingungen, wenn es darum geht, Ihr Leben unabhängig aber mit der unter Umständen gebotenen Sicherheit zu gestalten.

  • An wen richtet sich unser Angebot?
    • Menschen ab dem 60. Lebensjahr, die aufgrund Ihres Alters der Begleitung bedürfen
    • pflegebedürftig sind
    • altersbedingte Erkrankungen aufweisen
    • einer beschützenden Wohnlichkeit bedürfen
    • desorientiert sind
    • aufgrund psychischer Veränderungen der Hilfe bedürfen
  • Was kostet ein Pflegeplatz?

    Einrichtungskosten (Stand 01.09.2022)

    Pflegewohngeld

    Einzelzimmer:       487,33 €

    Doppelzimmer:     396,07 €

    Comfortzimmer:    502,54 €

    Bitte Informieren Sie sich beim entsprechenden Sozialamt ab wann Pflegewohngeld gezahlt wird. Aktuell haben wir die Information, dass bis zu einem Restvermögen von etwa 10.000 € bei Einzelpersonen und 20.000 € bei Ehepartnern Pflegewohngeld beansprucht werden kann.

     

    Zahlungen der Pflegekassen (bereits berücksichtigt):

    Pflegegrad 2:        770,00 €

    Pflegegrad 3:     1.262,00 €

    Pflegegrad 4:     1.775,00 €

    Pflegegrad 5:     2.005,00 €

    Die Zuzahlungen der Pflegekasse müssen bei Privatversicherten Bewohnern im Regelfall in Eigenleistung erbracht werden und können dann bei den entsprechenden Kassen eingereicht werden.

    Leistungsentgelt

    Das Entgelt für die Leistung richtet sich nach den mit den Kostenträgern (zuständigen Pflegekassen und Sozialhilfeträgern) getroffenen Vergütungspauschalen.

    Die Bemessung des Leistungsentgeltes entspricht der Zuordnung des Bewohners / der Bewohnerin in einen Pflegegrad durch die jeweilige Pflegekasse. Es erfolgt eine monatliche Abrechnung auf Basis von 30,42 Tagen im Monat.

    Welche Leistungen der Pflegekasse gibt es?

    Die Pflegesätze richten sich nach dem Pflegegrad, in den der Pflegebedürftige von den Pflegekassen eingestuft wird und nach den individuellen Kostenmodellen der einzelnen Pflegeeinrichtungen.

    Die Leistungen der Pflegeversicherung ab 2017

  • Wie funktioniert die Anmeldung?

    Eine Entscheidung für eine Pflegeeinrichtung will gut überlegt sein. Hier spielen viele individuelle Faktoren eine Rolle, die abgeklärt werden sollten. Deshalb bieten wir Ihnen eine umfassende persönliche Beratung an.

    Für weitere Auskünfte setzen Sie sich am besten direkt mit unseren Aufnahme-Managern Frau Denz und Herrn Schmieder in Verbindung (Tel: 0234 9445 202/ Fax: 0234 9445 410/ E-Mail: aufnahme(at)drk-bochum.de).  Sie werden Sie kompetent beraten und sicher auch einen unverbindlichen Besichtigungstermin mit Ihnen vereinbaren können.

Weitere Informationen über unser "Haus der Generationen" finden Sie hier:

  • Aktuelle Besuchsregelungen

    Besucher-Regelungen ab 07.07.2022

    • Bei Betreten der Einrichtung ist ein Schnelltest in unserem Testcenter (neben dem Kreisverbandsgebäude) zwingend erforderlich. Bei negativem Ergebnis bleibt dieser Test für Sie 24 Stunden gültig. Andere Testergebnisse (PoC, PCA) anderer Einrichtungen werden akzeptiert, sofern sie nicht älter als 24 Stunden sind. Schulpflichtige Kinder unterliegen außerhalb der Schulferien nicht der Testpflicht. Die Testungen für unsere Besucher*innen und Bewohner*innen sind kostenfrei. Bitte beachten Sie die Öffnungszeiten unseres Testzentrums
    • Die Schnelltestpflicht gilt für alle Besucher*innen, egal ob Sie vollständig geimpft sind oder über einen Genesenennachweis verfügen.
    • Bei unklaren Beschwerden wie Husten, Halsschmerzen, Schnupfen, Geschmacksverlust, erhöhte Temperatur (ab 37,6°C)  oder Übelkeit sollte auf einen Besuch (auch bei Vorliegen eines negativen PoC-Tests) verzichtet werden.
    • Bei Verweigerung einer regelhaften Testung durch Besucher*innen und ohne ärztliches Attest, wird die Einrichtungsleitung gemäß Empfehlung der CoronaAVEinrichtungen vom 26.11.2021 den Zugang zur Einrichtung untersagen. Sonderregelungen gelten nur für Besuche sterbender Bewohner*innen.
    • Bei Betreten und Verlassen des Hauses müssen Sie sich die Hände desinfizieren und in den öffentlichen Bereichen (z.B. Eingangsbereich, Flure etc.) mindestens einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Für geimpfte und genesene Besucher*innen und Bewohner*innen entfällt die Maskenpflicht innerhalb des Bewohnerzimmers. Bei Nutzung des Bistros kann am Platz der Mund-Nasen-Schutz abgelegt werden.
    • Der Besuch des Bistros (Speisesaal) ist für externe Gäste (außer Angehörige oder Besucher von Bewohner*innen des "HdG") leider zur Zeit nicht möglich. Abholungen sind weiterhin möglich. (Bitte die Testpflicht bei Betreten des Gebäudes beachten!)
    • Wir empfehlen unseren Besucher*innen die Einhaltung der bekannten AHA-Regeln. Besucher*innen sollten zu allen anderen Personen einen Mindestabstand von 1,5 m einhalten. Dies gilt nicht gegenüber der besuchten Person, die über einen vollständigen Corona-Impfschutz verfügt. Hier darf der Mindestabstand unterschritten werden und Kontakte sind möglich. Über die aktuellen Hygienevorgaben informieren wir Sie über Aushänge.

    (Für Besuchsregelungen sind die aktuellen Verordnungen der Landesbehörden und der örtlichen Gesundheitsämter verbindlich.)

     

    Das ausführliche Besuchskonzept, auch mit Hinweisen für Bewohner*innen und Dienstleister finden Sie hier.

    Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mithilfe!

  • Informationen zum Haus
    Foto: C. Seibel/ DRK Bochum e.V.

    In ruhiger Lage inmitten eines Grüngürtels liegt das DRK "Haus der Generationen" im Ortsteil Bochum-Weitmar.

    Hier bieten wir  eine private Wohnstätte innerhalb einer unserer Wohngruppen.

    Unsere Pflegeeinrichtung besteht aus den beiden miteinander verbundenen Häusern Flora und Fortuna.

    Haus Fortuna wurde 1973 errichtet und 2004/2005 grundlegend umgebaut und modernisiert. Das Haus ist fünfgeschossig und bietet Platz für 140 Bewohner. Es stehen 118 Einbettzimmer und 11 Zweibettzimmer zur Verfügung. Fast jedes Zimmer ist mit einem Balkon ausgestattet. Die Einbettzimmer sind ca. 21qm und die Zweibettzimmer 24,5 qm groß. 

    Haus Flora wurde 1994 erbaut. Es ist viergeschossig und bietet in 88 Einbettzimmern und 11 Zweibettzimmern Platz für 110 Bewohner. Die Einbettzimmer haben eine Größe von 19 qm, die Zweibettzimmer von 32 qm.

    Möchten Sie unser Wohnangebot lieber vorher testen? Nutzen Sie unsere Kurzzeitpflege bevor Sie  dauerhaft einziehen und machen Sie sich Ihr eigenens Bild.

     

     

  • Geprüfte Qualität

    Unsere Einrichtung wurde wie in den Vorjahren durch den Med. Dienst der Krankenkassen/Pflegekassen bzw. der Privaten Kassen unangekündigt überprüft. Hierbei werden, mit von den Prüfern ausgewählten Bewohnern und Angehörigen gesprochen, pflegerische Begutachtungen durchgeführt, Dokumentationen überprüft  und unsere sozialen, kulturellen und hauswirtschaftlichen Angebote bewertet. In 2018 wurden zwei Prüfungen durchgeführt. In beiden Prüfungen kamen wir auf das Gesamtergebnis „Sehr gut“.